Deine Sportbrille – dein Schutzschild

Radfahren! Laufen! Walken! Bewegung schafft gerade in der aktuellen Situation Ausgleich. Gute Sehen und der Schutz der Augen ist jedoch genauso wichtig wie das passenden Fahrrad, die Laufschuhe oder das Sportdress.

Sportbrillen extrem gebogen als Rundum-Schutz

Fahrtwind, Staub und Insekten können tränende Augen und Entzündungen verursachen, während das UV-Licht unsere Augen ganz unsichtbar schädigt – und das nicht nur im Schnee oder am Meer. Sport-Brillengläser sind deshalb für Fassungen optimiert, die stark durchgebogen sind und damit Ihre Augen rundum schützen. Sportbrillen gibt es ohne und mit Brillenglasstärke für die Ferne oder auch als Gleitsichtbrille.

Sportbrille Biker

Deine Sportbrille – dein Schutzschild!

Eine Universal-Sportbrille gibt es nicht, dafür aber Kriterien, die eine gute Sportbrille erfüllen muss:

  • leicht sein und bequem sitzen, verstellbare Nasenpads und justierbare Bügel garantieren einen hohen Tragekomfort. Modelle mit Schweiß-Blockern verhindern, dass Nässe in die Augen läuft.
  • Sowohl Gläser als auch Fassung müssen aus bruchsicherem Kunststoff sein.
  • Eine Sportbrille hat eine gebogene Form, so hält sie Wind, Wasser und Fremdkörper fern und schützt vor gefährlichen UV-Strahlen und minimiert störende Blendung.
  • Die Gläser dürfen nicht beschlagen, deshalb muss eine Sportbrille über ausreichende Belüftung verfügen. 
  • Die Tönung des Glases sollte in Farbe und Intensität der Sportart und der zu erwartenden Lichtintensität  angepasst werden. Flexible Austauschsysteme oder selbsttönenden Gläser sind hier hilfreich.

Wichtig: Die Tönung der Gläser hat nichts mit dem UV-Schutz zu tun. Entscheidend ist allein der integrierte UV-Filter, und den sieht man nicht. 

Kommen Sie zu uns – wir beraten sie gerne individuell und helfen bei der Wahl der passenden Sportbrille.

Noch mehr Infos finden Sie auf der Seite des „Kuratorium Gutes Sehen“ unter:   https://www.sehen.de/brillen/sportbrillen/