Wintersportbrille: Beratung und Tönung

Kriterien für eine gute Wintersport-Brille

Ob Ski Alpin, Langlauf oder Snowboard, Schneeschuhwandern oder Aufstieg zum Gletscher: Damit der Sport zum ungetrübten Erlebnis wird, muss die Ausrüstung stimmen. Der Schutz für die Augen wird dabei oft vergessen. Mit einer Wintersportbrille sind sie gut geschützt. Wir beraten Sie hierzu gerne.

Gut beraten bei Brillen für den Wintersport – auf die richtige Tönung kommt es an!

Eine gute Wintersportbrille sitzt bequem, darf weder rutschen noch drücken und hat ein großes Sichtfeld. Belüftungstechnologien regeln den Luftaustausch unter der Brille und zusätzliche Antifog-Beschichtungen verhindern, dass die Brille innen beschlägt. Spezielle Glastönungen schützen vor Blendung, verstärken die Kontraste und sorgen selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen für gute Sicht. Ein weiteres Auswahlkriterium ist die Farbe der Tönung. Bei diesigem, nebeligem Wetter und starkem Schneefall bringen gelbe oder orangefarbene Gläser den erforderlichen Kontrast. Bei Sonnenschein schützen braun oder grau getönte Gläser vor der Helligkeit. 

Ein UV-Filter ist ein absolutes Muss. Eine Brille mit CE-Siegel und UV400 Kennzeichnung schützt ausreichend. Vorsicht: Die Tönung der Gläser sagt nichts über ihren UV-Schutz aus.

Ihre individuelle Winter-Sonnenbrille – auch mit Ihrer Korrektur für Ferne oder als Gleitsichtbrille finden Sie bei der Brillenfabrik. Wir führen eine große Auswahl an Sportbrillen und beraten Sie gerne zu dem optimalen Brillenglas. 

Gleich online einen Termin bei der Brillenfabrik in Ihrer Nähe buchen! Wir freuen uns auf Sie.

Wintersportbrille
Kriterien für eine gute Wintersport-Brille