Gefahr durch UV-Strahlen: UVA- und UVB-Licht – die unsichtbare Gefahr

Genießen Sie es auch in der Sonne zu sein? Auf Dauer setzt die Sonne nicht nur unserer Haut, sondern auch unseren Augen zu, besonders das unsichtbare UVA- und UVB-Licht. Blicken wir ungeschützt ins Sonnenlicht, kann das schon nach Sekunden unsere Netzhaut schädigen. Aber auch unter bewölktem Himmel ist die UV-Strahlung fast so hoch wie an Sonnentagen. Eine Sonnenbrille sollte deshalb immer dabei sein.

Doppelte Strahlung = Doppelte Gefahr

Sonnenstrahlen UV-Strahlung: Gefahr durch UVA- und UVB-Strahlung
Sonnenstrahlen UV-Strahlung: Gefahr durch UVA- und UVB-Strahlung

Auch wenn UV-Licht an jedem Tag und an jedem Ort unsere Augen trifft, ist die Strahlung doch nicht überall gleich. Besonders hoch ist sie im Gebirge, am Meer oder in sonnenreichen Regionen wie dem Mittelmeer. Wussten Sie zum Beispiel, dass Schnee die Sonnenstrahlen bis zu 95% reflektiert und damit fast verdoppelt? Und dass die Strahlung mit jeden 1000 Höhenmetern, die Sie sich dem Gipfel nähern, um bis zu 20 Prozent zunimmt? Oder dass weißer Sandstrand die Augen mit einer zusätzlichen Strahlung von 80% belastet?

Die Sonnenbrille, ein wunderbares Accessoire, kann weit mehr als UV-Schutz. Sie schützt vor Blendungen, kann Kontraste steigern oder die Welt in neue Farben tauchen.

Wichtig: Die Tönung der Gläser sagt nichts über den UV-Schutz aus. Entscheidend ist allein der integrierte UV-Filter, und den sieht man nicht. Die Aussage „Je dunkler die Gläser, desto besser der Schutz vor UV-Strahlung“ ist nicht korrekt.

Wir beraten Sie, welche Tönung in welcher Tönungsstufe für Sie und Ihre Bedürfnisse passt. Und dies selbstverständlich auch in Ihrer Brillenstärke!

Bis Bald!